Ameisenlehrpfad im Oberpfälzer Freilandmuseum in Neusath bei Nabburg

 

 

 

 

 


 

 

 

Da auf dem Museumsgelände viele Ameisenarten einen neuen Lebensraum gefunden haben, hat es sich angeboten,

einen Lehrpfad einzurichten. Mit dieser Einrichtung möchte der Ameisenschutzverein Hirschberg e. V. die vielen

Besucher auf die bedrohten Insektenarten aufmerksam machen. Durch die naturnahe Bewirtschaftung der Flächen

findet man viele vom Aussterben bedrohte Ameisenarten im Gelände. Der Lehrpfad erstreckt sich entlang der vorhandenen

Wege und besteht aus 16 Schautafeln. Der Inhalt der Schautafeln befasst sich mit den Holz- und Waldbewohnenden

Ameisen. Zusätzlich sind die Hornissen, Hummeln und Schlupfwespen mit berücksichtigt. Für die Schlupfwespen und

Solitärbienen wurde eine Nisthilfe errichtet

Der Grundstock für die Finanzierung wurde durch die Aktion "Blauer Adler" von der Umweltstiftung der Allianz

gelegt. Der Restbetrag wurde vom Ameisenschutzverein Hirschberg e.V. getragen.

An dieser Stelle bedanken wir uns Verantwortlichen der Allianzversicherung.

Ein besonderer Dank gilt allen Mithelfern, Herrn Biernoth für die Wildbienenwand.

Frau Feichtinger für die Erfassung der Ameisenarten. Herrn Bartke für die Mitgestaltung der einzelnen Tafeln und bei Jürgen

Gehrmann für die viele Arbeit.

Sie sehen also, man kann zwar gute Ideen haben, man braucht aber auch Leute diese zu verwirklichen.

Dazu gehört zum Guten Schluss der Bezirk Oberpfalz, der mit der Schaffung des Museums vor Ort dem Ameisenschutzverein

Hirschberg seit 1990 Unterschlupf gewährt, und für den Lehrpfad das Gelände zur Verfügung gestellt hat.

Im Namen aller Ameisenfreunde bedanke ich mich stellvertretend auch für die Mitarbeiter beim Leiter des Museums

Herrn Dr. Heimrath recht herzlich.

 

 

Waldlehrpfad im Nabburg Stadtwald

 

Walderlebnispfad in Beratzhausen

 

Ameisenausstellung im Waldmuseum Zwiesel

 

 

 

Die Beschreibung wird zurzeit erstellt, wenn Sie nähere Infos benötigen wenden Sie sich bitte an:

 

E-Mail: ameise.fleischmann@t-online.de

http://www.ameisenfreunde.de